Aktuelles

Ergebnis: 13 von 264
05.03.2018

Hallenturnier der SG Traktor Lauterbach e.V.





Traditionelles Lauterbacher Nachwuchsturnier lockt viele Besucher
 

 

Am vergangenen Samstag veranstaltete die SG Traktor Lauterbach ihre alljährlichen Nachwuchshallenwettkämpfe.

Den Anfang machten die F-Junioren. Neben dem Gastgeber spielten die Vertretungen vom VFC Plauen, FSV 1990 Klingenthal, SpVgg Grünbach-Falkenstein, SpG Erlbach/Markneukirchen, FSV Bau Weischlitz, SpG Fortuna/SpuBC Plauen und Merkur Oelsnitz um den Pokal der Fa. Koczy. In 12 Vorrundenpartien wurden zunächst die Halbfinalisten ermittelt. Platz 1 der Gruppe A belegte Merkur Oelsnitz. Sie trafen auf den 2. der Gruppe B, den FSV 1990 Klingenthal. Das zweite Halbfinale bestritt der VFC Plauen als 1. der Gruppe B, gegen den FSV Bau Weischlitz, als 2. der Gruppe A. In diesen Spielen konnten sich der VFC und Merkur Oelsnitz als Sieger durchsetzen und somit um den Turniersieg spielen. Weischlitz und Klingenthal blieb somit nur der Kampf um Platz 3. Doch bevor es um die Medaillen ging, wurden die hinteren Plätze ausgespielt. Beim Spiel um Platz 7 gewann die SpVgg Grünbach-Falkstein mit 2:1 gegen die SpG Erlbach/Markneukirchen. Beim Spiel um Platz 5 ließ der Gastgeber nichts anbrennen und gewann mit 5:0 gegen die SpG Fortuna/SpuBC Plauen. Im hochspannenden Spiel um die Bronzemedaille gewann der FSV 1990 Klingenthal letztendlich glücklich mit 2:1 nach Neunmeterschießen gegen den FSV Bau Weischlitz. Im Finale besiegte der SV Merkur Oelsnitz den VFC Plauen mit 1:0. Als ‚Bester Spieler‘ wurde Emil Meinel aus Klingenthal geehrt. ‚Bester Torhüter‘ wurde Marvin Glas von der SpG Erlbach/Markneukirchen.

 

Am Mittag setzten die E-Junioren den Turniertag fort. Hier spielten ebenfalls 8 Mannschaften um den Pokal der Fa. Hernla. In der Gruppe A spielten der FSV 1990 Klingenthal, Wacker Plauen, SpG Großfriesen/Zobes und die SpVgg Grünbach-Falkenstein. Der Gastgeber, der VFC Plauen 2, SC Syrau und die SpG Fortuna/Stahlbau Plauen spielten in der Gruppe B und den Turniersieg. In den Vorrundenspielen konnten sich Wacker Plauen und Klingenthal in der Gruppe A als Halbfinalisten durchsetzen. In der Gruppe B waren der SC Syrau und der VFC die beiden Mannschaften, welche sich für das Halbfinale qualifizieren konnten. Im ersten Halbfinale setzte sich Wacker Plauen relativ deutlich mit 4:1 gegen den VFC durch. Das 2., sehr sehenswerte, Halbfinale zwischen dem SC Syrau und dem FSV Klingenthal, entschieden die Jungs aus Syrau knapp mit 3:2 für sich. Im Finale trafen somit Wacker Plauen und der SC Syrau aufeinander. Wacker Plauen konnte das Spiel mit 3:2 gewinnen und somit den Hernla-Cup mit nach Hause nehmen. Im kleinen Finale, beim Spiel um Platz 3 behielt der VFC Plauen mit 2:0 die Oberhand gegen den FSV 1990 Klingenthal. Die Mannschaft des Gastgebers zog beim Spiel um Platz 5 leider gegen die SpG Großfriesen/Zobes mit 2:0 den Kürzeren. Platz 7 ging an die SpVgg Grünbach-Falkenstein, welche mit 2:1 gegen die SpG Fortuna/Stahlbau Plauen mit 2:1 gewann. Als ‚Bester Spieler‘ wurde Hannes Hocke vom SC Syrau gewählt. Dominic Michael von der SG Traktor Lauterbach konnte den Pokal des ‚Besten Torhüter‘ mit nach Hause nehmen.

 

Zum Abschluss des Turniertages konnten am Nachmittag noch die D-Junioren ihr Können zeigen. Die beiden Mannschaften des Gastgebers, sowie der SV Blau-Weiß Rebesgrün, der SV Merkur Oelsnitz, der FSV 1990 Klingenthal und der ESV Lok Plauen spielten im Modus jeder gegen jeden um den Pokal der Fa. Smart-Repair-Weiß aus Oelsnitz. Nach insgesamt 15 Spielen konnte sich die 1. Mannschaft des Gastgebers mit nur einer Niederlage den Turniersieg sichern. Platz 2 belegte der SV Merkur Oelsnitz, welcher mit 2 Siegen und 3 Remis auch eine gute Bilanz vorzeigen konnte. Spannend war die Entscheidung um Platz 3, denn erst im letzten Spiel konnte sich Klingenthal mit einem Sieg die Bronzemedaille sichern. Platz 4 ging an Lok Plauen, welche zwar punktgleich mit Klingenthal waren, aber das etwas schlechtere Torverhältnis hatten. Platz 5 ging an die zweite Mannschaft des Gastgebers, welche aber immerhin mit Maxim Vogt den besten Torhüters des Turniers in ihren Reihen hatte. Platz 6 ging an den SV Blau-Weiß Rebesgrün. Auch hier gab es aber ein kleines Trostpflaster, denn mit Luca Ehrhard kickte der bester Spieler in deren Reihen.

 

Die SG Traktor Lauterbach bedankt sich recht herzlich bei allen Helfern und Sponsoren!

Seite 13

Mai 2018

So Mo Di Mi Do Fr Sa
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31    

Anfahrt

Start

z.B. Berlin, Kochweg 10

Ziel

Unsere Besucher

  • Besucher jetzt: 8
  • Besucher heute: 115
  • Besucher gestern: 156
  • Besucher gesamt: 10.842.531

Unsere Sponsoren







Gebäudetechnik  ANLOP

HEINZE - Installations- und Heizungsbau

SPORT BRÜCKNER

Werbewerkstatt - Carina Weber

Anwaltskanzlei Apitz

Reisenbüro Koczy

Markt-Apotheke

Ofen- und Kaminbau

Tischlerei Minks





PHOTO-ART-HOFMANN

Wir werden unterstützt von:

Computer & More

Regina Fineiß



Stadt Oelsnitz/Vogtl.

Sternquell