5.Spieltag, 19. September 2010
- 2. Kreisklasse, Staffel 2 -

SG Traktor Lauterbach – TSG Ruppertsgrün 2:2 (0:1)

Zum „Spitzenspiel“ des 5. Spieltages der 2. Kreisklasse empfing die SG Traktor Lauterbach als Tabellenführer den zweitplatzierten aus Ruppertsgrün. Die Anspannung beider Mannschaften auf dem Platz wie auch auf der Bank war deutlich zu spüren. Die von Vizekapitän Daniel Schlosser auf den Platz geführte „Traktorelf“ musste auf vier ihrer Leistungsträger verzichten. Nach dem langzeitverletzten Nicky Schlosser fehlte Stefan Roßbachs Sturmpartner Daniel Schmucker sowie Mannschaftskapitän Christian Gerstenberger. Kurz vor Spielbeginn musste Trainer Karsten Richter auch noch auf Matthias Huster verzichten.

 
In den ersten Minuten konnte sich keine Mannschaft größere Feldvorteile erarbeiten. Die TSG fiel durch eine strenge Manndeckung auf. Stefan Roßbach und Daniel Schlosser hatten stets einen „Schatten“ neben sich. Die erste nennenswerte Tormöglichkeit des Spiels ergab sich bezeichnenderweise durch eine Standardsituation. Stefan Roßbach trat einen Freistoß, welcher nur knapp über die Latte ging. Das die TSG auch in dieser Beziehung ihr Handwerk versteht zeigte sie in der 28. Spielminute. Durch einen gefährlich getretenen Freistoß, den Torhüter Tobias Roth jedoch festhalten konnte, kamen die Ruppertsgrüner zu ihrer ersten Tormöglichkeit. Beflügelt von dieser Chance fuhr die TSG eine Minute später ihren nächsten Angriff. Durch einen schweren Abwehrfehler von „Traktor- Libero“ Daniel Weiß erzielte Kai Schiller das Führungstor für Ruppertsgrün.


Die Mannschaft der SG Traktor Lauterbach war zunächst sichtlich geschockt. So lief man zum ersten Mal in dieser Saison einem Rückstand hinterher. In der 38. Spielminute ergab sich die Möglichkeit zum Ausgleichstreffer. Nach einem von Daniel Schlosser gut getretenen Eckstoß zog Mittelfeldspieler Sebastian Scholz per Direktannahme ab, doch dessen Schuss ging abermals knapp über die Torlatte.


Die „Traktoristen“ bliesen anschließend zum Angriff. Es folgten Chancen im Minutentakt. Die Größte tat sich in der 44. Spielminute auf. Nach einem „Durcheinander“ im Strafraum der Ruppertsgrüner traute sich kein Lauterbacher Offensivspieler zum Abschluss zu kommen, bis auf Roßbach dessen Schuss in den Armen des TSG- Keepers landete und somit die erste Halbzeit beendete.


Die zweite Halbzeit eröffnete die SG Traktor mit einer Torchance in der 49. Spielminute. Stefan Roßbach passte zielgenau in den Laufweg von Daniel Schlosser. Dessen Schuss wehrte der glänzend aufgelegte Keeper der TSG erneut ab. Zwei Minuten später revanchierte sich Schlosser seinerseits und ermöglichte Stefan Roßbach mit einem Traumpass die Möglichkeit zum Ausgleichstreffer, die dieser auch nutzte.


Drei Minuten später hatte das Offensivduo gleich die Möglichkeit zum Führungstreffer. Stefan Roßbach stand 3 Meter allein vorm Tor, doch der TSG Keeper kam abermals an den Ball. Die Chance zum Nachschuss vergab Schlosser.


Das Verletzungspech ereilte unsere Elf erneut. In der 61. Spielminute verdrehte sich Enrico Dietel das Knie so schwer, dass er ausgewechselt werden musste. Auf diesem Weg wünschen wir ihm gute Genesung!


Der bis dahin kleinlich pfeifende Schiedsrichter Andreas Hilarius pfiff in der 74.Spielminute, nach einem Foul an Stefan Roßbach Strafstoß für die „SG Traktor“. Entgegen dem ungeschriebenen Gesetz, trat der gefoulte selbst den Elfmeter und verwandelte diesen sicher zum 2:1.


Wer dachte die TSG Ruppertsgrün war geschockt lag falsch. Nur drei Minuten später erzielte Neuzugang Jan Pacholski mit einem Distanzschuss aus ca. 30 Metern das Ausgleichstor. Torhüter Tobias Roth sah diesem Ball regungslos zu.


Die letzte Möglichkeit des Spiels und somit zum Sieg vergab Thomas Pietracz alleinstehend vorm Tor.
Fazit: Wer seine Tormöglichkeiten nicht nutzt wird am Spielende bestraft!
 
Spielstatistik

Aufstellung: Roth – Weiß, Goldhahn, Thumser – Pietracz, Rödel, Dietel (64. Schieferdecker), Schlott, Scholz - Roßbach, Schlosser

Torfolge: 0:1 Schiller (29.), 1:1 Roßbach (51.), 2:1 Roßbach (74.,Foulelfmeter), 2:2 Pacholski (77.)

Schiedsrichter: Andreas Hilarius (VFC Adorf)

Gelbe Karten: 1/-

Zuschauer: 98
 
II. Mannschaft
- 3. Kreisklasse, Staffel 6 -

Auch die zweite Mannschaft traf auf eine TSG Reserve, die starke Gegenwehr lieferte. Wie auch die erste Vertretung endete die Partie 2:2 Unentschieden. Die Traktorelf lag zeitweise mit 0:2 zurück und hätte am Ende das Spiel noch gewinnen können. Damit büßt unsere Mannschaft die ersten Punkte der „Operation Titelverteidigung“ ein.

Aufstellung: Kätzel - Bleek - T. Pinkes, Braun, Simmler - Maynicke, Scheibel, Fuchs, Gerbeth - Brauweiler, Rothe


D- Jugend

Auch unserer Nachwuchsmannschaft war ein Sieg an diesem Wochenende nicht vergönnt. Gegen den SSV Bad Brambach mussten sie sich am Ende mit 1:3 geschlagen geben.

August 2018

So Mo Di Mi Do Fr Sa
      1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31  

Anfahrt

Start

z.B. Berlin, Kochweg 10

Ziel

Unsere Besucher

  • Besucher jetzt: 28
  • Besucher heute: 28
  • Besucher gestern: 188
  • Besucher gesamt: 10.855.155

Unsere Sponsoren







Gebäudetechnik  ANLOP

HEINZE - Installations- und Heizungsbau

SPORT BRÜCKNER

Werbewerkstatt - Carina Weber

Anwaltskanzlei Apitz

Reisenbüro Koczy

Markt-Apotheke

Ofen- und Kaminbau

Tischlerei Minks





PHOTO-ART-HOFMANN

Wir werden unterstützt von:

Computer & More

Regina Fineiß



Stadt Oelsnitz/Vogtl.

Sternquell