2. Spieltag, 29. August 2010
- 2. Kreisklasse Staffel 2 -


SG Traktor Lauterbach - TSV Taltitz 4:2 (0:0)

Am 2. Spieltag kam es zum Aufeinandertreffen der beiden Aufstiegsaspiranten. Das Derby wurde zunächst stark von der Taktik geprägt. Es war deutlich anzumerken, das keiner der beiden Mannschaften den ersten Fehler zulassen wollte.
 
In der ersten Spielhälfte kam es auf beiden Seiten zu keiner nennenswerten Tormöglichkeit. Beide Mannschaften standen tief und unterbrachen gegenseitig den Spielaufbau bereits im Mittelfeld. Der TSV Taltitz schaltete zunächst geschickt die Spielmacher der SG Traktor aus. Die anwesenden Zuschauer setzten in der Halbzeitpause auf eine eindeutige Kabinenansprache von Cheftrainer Karsten Richter.

Zunächst war von der Ansprache an die Mannschaft nichts zu merken. In der 56. Spielminute kam es zur ersten Nennenswerten Torchance des Spiels. Ein Taltitzer Spieler nutzte die Lücke in der Lauterbacher Abwehr mit einem Distanzschuss aus ca. 25 Metern, die Torwart Tobias Roth glänzend parierte. Durch dieses Aha- Erlebnis wurde die Lauterbacher Offensivabteilung endlich wach gerüttelt.

Vier Minuten später nutzte Sebastian Scholz in der Unordnung einer Spielertraube die Gelegenheit im 5-Meter Raum um mit der Hacke einzunetzen.

Der TSV Taltitz ließ sich von diesem Rückstand jedoch nicht schocken. Nach einem Ballverlust von Kapitän Gerstenberger im Mittelfeld kamen die Taltitzer an die Strafraumgrenze und nutzten die Gelegenheit eiskalt aus. Durch einen straffen Schuss durch Naumann, der vom vorhergehenden Torschützen Sebastian Scholz abgefälscht wurde, hatte Torhüter Tobias Roth keine Chance und Traktor musste den Ausgleich hinnehmen.

Die Mannschaftliche Geschlossenheit der SG Traktor zeigte sich abermals in deren Antwort. Nur eine Minute später (64. Spielminute) köpfte Sebastian Scholz nach einem herrlich getretenen Eckstoß durch Daniel Schmucker das abermalige Führungstor zum 2:1.

Nach dem temporeichen Spiel der letzten Minuten schalteten beide Mannschaften einen Gang zurück. Die Phase des „Pausentees“ nutzte Stefan Roßbach mit einer Spieleröffnung auf den „Lauterbacher Turbo“ Daniel Schlosser, der mit Auge und Spielübersicht auf Daniel Schmucker passte. Der Lauterbacher Torjäger nutzte in gewohnter abgeklärter Manier und erhöhte auf 3:1.

Die Moral des TSV Taltitz wurde dennoch nicht gebrochen. Aufopfernd stemmten sie sich gegen die drohende Niederlage. Angefeuert von ihren Anhängern gelang ihnen nur zwei Minuten später (80. Spielminute) der Anschlusstreffer zum 3:2. Die Taltitzer nutzten die Gelegenheit zu einem straffen Distanzschuss und überraschten damit den bis dahin fehlerlosen Torhüter der SG Traktor Tobias Roth. Dieser konnte den Ball nicht festhalten und Hendel nutzte die Chance und traf das offene Tor.

Zehn Minuten vor Schluss entwickelte sich das Spiel zu einer dramatischen Partie. Die SG Traktor wollte ihre 3 Punkte im heimischen Stadion behaupten und der TSV Taltitz sah die Möglichkeit noch einen Auswärtspunkt zu erkämpfen. Diese Hoffnungen machte der Kapitän der Traktoristen Christian Gerstenberger mit einer hervorragenden Spieleröffnung in der 83. Spielminute zunichte. Er passte zielgenau in den Laufweg von „Traktor-Turbo“ Daniel Schlosser, der wiederum mit einer präzisen Flanke in den Strafraum Torjäger Stefan Roßbach bediente und der sich diese Chance nicht nehmen ließ.

Am Ende war es ein hart umkämpftes Stadtderby, welches Spannung bis zur letzten Minute bot. Den erfolgreichen Spieltag komplettierte unsere 2. Mannschaft.

Sie besiegte verdient die Reserve des TSV Taltitz durch Tore von Martin Weinhold, Martin Schieferdecker und Kapitän Kai Spitzner mit 3:1, obwohl das Ergebnis auf Seiten der Lauterbacher noch höher hätte ausfallen können.
 
Spielstatistik
 
Aufstellung: Roth - Weiß, Goldhahn, Thumser - Rödel, Gerstenberger (K), Scholz, Schlott (70. Pietracz), Schlosser - Roßbach, Schmucker (85. Weinhold)
 
Torfolge: 1:0 Scholz (60.); 1:1 Naumann (63.); 2:1 Scholz (64.); 3:1 Schmucker (78.); 3:2 Hendel (80.); 4:2 Roßbach (83.)

Schiedsrichter: M. Jahn (SG Kürbitz)

Gelbe Karten: 2/2

Zuschauer: 97

Mai 2018

So Mo Di Mi Do Fr Sa
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31    

Anfahrt

Start

z.B. Berlin, Kochweg 10

Ziel

Unsere Besucher

  • Besucher jetzt: 6
  • Besucher heute: 116
  • Besucher gestern: 156
  • Besucher gesamt: 10.842.532

Unsere Sponsoren







Gebäudetechnik  ANLOP

HEINZE - Installations- und Heizungsbau

SPORT BRÜCKNER

Werbewerkstatt - Carina Weber

Anwaltskanzlei Apitz

Reisenbüro Koczy

Markt-Apotheke

Ofen- und Kaminbau

Tischlerei Minks





PHOTO-ART-HOFMANN

Wir werden unterstützt von:

Computer & More

Regina Fineiß



Stadt Oelsnitz/Vogtl.

Sternquell