Aktuelles

Ergebnis: 10 von 250
05.11.2017

Spielbericht


10. Spieltag, 4. November 2017
- Kreisliga B, Staffel 2 -

 

 SpG Lok/VFC Plauen - SG TRAKTOR

3:1 (1:1)

 

Eisenbahner behalten ihre Heimstärke bei und verhindern einen erneuten Punktgewinn der SG. 


Am 10. Spieltag der Kreisliga B, Staffel 2 standen sich zwei ebenbürtige Teams gegenüber. Das Spiel war zu Beginn von mehreren kleinen Aktionen und Vorstößen beider Teams geprägt. Die erste nennenswerte Aktion führt zu einem Freistoß an der Strafraumgrenze für Lok. Meinhold nutze diese Chance mustergültig und netzte zum 1:0 ein. Der an diesem Tage zwischen den Pfosten stehende Michel vertrat den sonst etatmäßigen Torhüter, welcher arbeitsbedingt nicht zur Verfügung stand. 
Bereits in der 9' Minute antwortete die SG, ebenfalls nach einem Standard, getreten von Capitain Rödel. Dieser flankte, höhe 5-Meterraum zu Weinhold, der nahezu unbedrängt zum Kopfball kam und zum 1:1 Ausgleich draf. Von da ab gab es Chancen auf beiden Seiten. Bis zur Halbzeit konnten Michel und der Gegenüber agierende Torhüter Grohs weitere Tore verhindern. 

Nach der Pause bot sich dem Zuschauer ein ähnliches Bild wie in Hälfte eins. Ein Spiel, welches einen typischen Verlauf eins Unentschieden prägte. Jedoch kam mit der Auswechslung, des angeschlagenen Torjägers Scholz, die Wände. Nicht für die SG, sondern Lok war nun feldüberlegen und erzielte durch Linksverteidiger Issaoui das wohl etwas schmeichelhafte 1:2. Schiedsrichter Haller (SC Syrau) gab den Treffer, trotz mehrerer Proteste von Seiten der SG. Im weiteren Spielverlauf, war weiterhin Lok am Drücker. Letzte Chance zum Ausgleich hatte Weinhold mit einem Solo, beginnend nach Stockfehler der Abwehrreihe von Lok, jedoch konnte er aus spitzem Winkel nur noch das Außennetz treffen.

Fast mit dem Schlusspfiff erhöhte, der nach der Pause eingewechselte Gashi, zum 3:1 Endstand.

Im Großen und Ganzen kann weiterhin auf die gezeigte Leistung aufgebaut werden, im Speziellen auf die gezeigten Spielzüge der ersten Halbzeit und dem schnellen Anschlusstreffer.

Für die zweite Mannschaft, war leider an diesem Tag nichts zu holen. Man führte nach 1:0 Rückstand mit 1:2 bis zur Pause. In der  61‘ Minute der Ausgleich durch  Boursan. Auswechslungen auf beiden Seiten prägten den weiteren Spielverlauf und nahmen dem Rhythmus etwas die Luft. Am Ende hatte Lok die besseren Reserven und kam durch Brückner zum 3:2 Endstand. Rothe verletzte sich kurz vor Schluss und musste am Spielfeldrand behandelt werden. Eine erneute Verletzung die zur Spielpause führt, ist die Folge. An dieser Stelle gute Besserung Patrice.

 

Torfolge 1. Mannschaft:

1:0 Meinhold (5‘)

1:1 Weinhold (9‘)

2:1 Issaoui (76‘)

3:1 Gashi (88‘)

Seite 10
Facebook Zum Anfang dieser Seite

Februar 2018

So Mo Di Mi Do Fr Sa
        1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28      

Anfahrt

Start

z.B. Berlin, Kochweg 10

Ziel

Unsere Besucher

  • Besucher jetzt: 60
  • Besucher heute: 964
  • Besucher gestern: 1.372
  • Besucher gesamt: 10.722.954

Unsere Sponsoren







Gebäudetechnik  ANLOP

HEINZE - Installations- und Heizungsbau

SPORT BRÜCKNER

Werbewerkstatt - Carina Weber

Anwaltskanzlei Apitz

Reisenbüro Koczy

Markt-Apotheke

Ofen- und Kaminbau

Tischlerei Minks





PHOTO-ART-HOFMANN

Wir werden unterstützt von:

Computer & More

Regina Fineiß



Stadt Oelsnitz/Vogtl.

Sternquell